Ein Fahrradhelm für Erwachsene kaufen und was zu beachten ist?

DSCF7310

Erst einmal hallo zusammen, ich habe mir vor kurzem, nach langem Suchen, einen Fahrradhelm gekauft. Ihr werden jetzt schreiben, wie langweilig;). Es ist keineswegs langweilig sondern Abwechslung pur, die aber einem auch viel Nerven kosten kann.

Weshalb Abwechslung pur?

Ich war in verschiedenen Geschäften, Discounter und im Fachhandel. Dabei musste ich feststellen, dass nicht nur Unterschiede in der Beratung gibt, sondern es gibt auch noch Unterschiede zwischen den Fahrradhelmen des gleichen Typs. Es war mir oft teilweise nicht immer klar, mit was ein Mehrpreis von stolzen 40 Euro gerechtfertigt wird, beide Helme sahen gleich aus und fühlten sich vom Tragekomfort auch gleich an.

P1060922

www.fragdochdastelefon.de

Was ist nun wichtig?

Jeder der Fahrrad fährt, sollte einen Helm tragen. Klar Helm ist nicht gleich Helm. Ob Form, Funktion, Farbe oder der Preis, alles spielt eine Rolle.

Was ist mir persönlich wichtig:

  • gute Passform und Tragekomfort
  • geringes Gewicht
  • diverse Möglichkeiten den Helm einzustellen
  • gute Belüftung
  • Sichtbarkeit
 Ist teuer auch gut?

Diese Frage, kann man nicht unbedingt mit ja beantworten, ich hatte Fahrradhelme von

10 bis 160 Euro ausprobiert. Beim Tragen merkte man schon, einen gewissen Unterschied, ob der Helm günstig oder teurer ist. Ich habe festgestellt, dass die Belüftung bei den hochwertigeren Helmen raffinierter gelöst wurde und das Gewicht meist geringer war.

Entscheidend ist, dass der Helm gut auf dem Kopf sitzt, nicht wackelt und man bestenfalls durch die Farbe auch noch gesehen wird. Es ist wie mit einem Kleidungsstück, wenn einem was gefällt und man sich wohl fühlt, trägt man es auch, egal ob billig oder teuer.

 

DSCF7310

www.fragdochdastelefon.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mein Fazit: Der eventuelle Mehrpreis, für eine gute Beratung im Fachgeschäft lohnt sich. Da es ein Gegenstand ist, den man tragen soll/muss ist es wichtig, dass er sitzt und einem gefällt.

Egal, ob für Fahrrad, E-Bike, Skateboard oder Inline Skates, man kann heutzutage nicht mehr ohne Schutzkleidung fahren. Die Geschwindigkeit, die man erreichen kann ist teilweise sehr hoch. Wenn man stürzt und man kommt fällt hin, kann man durch Schutzkleidung meist nicht so schwer verletzten. Für mich ist es selbstverständlich, einen Fahrradhelm zu tragen, da ich als Kind schon einen Helm tragen „durfte“ und werde es auch weiterhin tun.

Als Erwachsenen sollte man Kindern ein Vorbild sein, egal ob die Frisur nicht mehr sitzt oder es „doof“ aussieht. In diesem Sinne liebe Grüße aus Hamburg sendet Euch Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.