Stress so schnell wie möglich los werden

DSCF7307

Egal ob Job, Studium, ein »erfolgreiches Familienunternehmen« usw., jeder kennt Stress und möchte diesen  natürlich so schnell wie möglich los werden oder besser vermeiden.

Im Arbeitsleben kann einem eine gute Organisation und vorausschauendes Planen, etwas helfen, aber Stress wird sich in vielen Bereichen des Arbeitslebens, nicht vermeiden lassen. Doch trotzdem kann man dies sehr gut in den Griff bekommen. Nein ich meine jetzt nicht den Stress ertragen, sondern Ihn abbauen oder durch Veränderungen die Situation verbessern

Hier, ganze praktische Tipps für die Arbeit

Tipp 1

Ein Blatt Papier (vorzugsweise ein sogenanntes „Schmierpapier“ falten und das gefaltete Papier ganz schnell zerreißen.

Tipp 2

Nicht nur für jeden, der viel am PC arbeitet, ist es gut um seine Augen zu entspanne, nein es baut auch Stress ab seine Blicke aus dem Fenster schweifen zu lassen. Es entspannt nicht nur die Augen sondern kann auch Stress abbauen.

Tipp 3

Auch als Nichtrauer, kann eine kurze Pause oft Wunder wirken, um „Energie“ zu tanken und wieder einen „klaren“ Kopf für die Arbeit zu haben.

Tipp 4

Ein unscheinbarer leichter Druck auf den Handballen kann bei längerer Übung beruhigen und Stress abbauen.

Tipp 5

Ein sogenannter „Igelball“ kurz zusammendrücken oder vielleicht auch nur über die Handfläche rollen lassen, ist auch eine gute Idee, um Stress abzubauen.

Tipp 6

Für jeden der was mit dem Druckpunkt auf den Handballen oder dem „Igelball“ was anfangen kann, gibt es auch noch die Möglichkeit, eine sogenannte „Therapieknete“ zu verwenden. Diese, gibt es in verschiedenen Härtegraden und lässt sich je nach belieben teilen. Die Knete ist natürlich nicht unbedingt was für die Arbeit. Wollte Sie aber aufführen da ich Sie sehr praktisch finde.DSCF7307

Wie Ihr in meinem Artikel http://fragdochdastelefon.de/eine-runde-sache-mit-knitting-loom lesen könnt, kann man in seiner Freizeit, auch mit wenigen Dingen Entspannen. Was ich außer Stricken sonst noch so ausprobiert habe, schreibe ich in einem weiteren Artikel.

Ich hoffe, Ihr könnt mit den Tipps was anfangen. Klar, nicht jede Tipp ist für jeden was, aber da hilft nur eins, ausprobieren. Gerne könnt Ihr mir Eure Tipps als Kommentar da lassen. Jeder geht mit diesem Thema anders um.

Liebe Grüße Euer Steffen

2 Kommentare

  1. da fehlen aber drei wichtige Punkte: Ausdauersport machen, ausreichend schlafen und nicht zu dünn sein, da Körperfett unter anderem als Aufgabe hat Stresshormone abzubauen

    Viele Grüße

    MINTiKi

    • Hallo MINTiki, na klar gibt es da noch mehr von was man machen kann. Es kommt auch immer auf die einzelne Person an was man gerne an Sport macht oder was für Hobbys man hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.